Close

March 16, 2020

#United Echte Hilfe & Unterstützung: schnell, einfach, ethisch

Help Button

Hamburg, Frühjahr 2020 – Wer hilft, was hilft? Hier stellen wir außergewöhnliche Unterstützungsangebote für und aus der Hotellerie und Gastronomie zusammen:

Internationale Hilfsinitiativen sind hier zusammengefasst: https://www.holedo.com/article/how-to-help


Karsten Jeß

Karsten Jeß berät mittelständische Hotels
Karsten Jeß, Gründer und Inhaber von KAJ Hotel Networks, kann seine kostenfreie Hilfe anbieten, weil seine Partner es finanzieren: Zu den Leistungen des Hotelexperten zählen unter anderem eine operative Analyse aller Abteilungen, betriebswirtschaftliche Analysen aller Abteilungen, Mystery Checks, Mystery Calls, Schulungen und Coachings. Die Hoteliers müssen lediglich die Fahrt- und Verpflegungskosten übernehmen. Anfragen sind jederzeit über die Website des Unternehmens möglich. Unternehmensgründer Karsten Jeß ist über 30 Jahre in der Hotellerie tätig: Bereits in den 80er Jahren startete der ausgebildete Restaurantfachmann seine Karriere in der Branche. Er übernahm mit Mitte zwanzig den ersten Direktorenposten und ist zuletzt in der Hotellerie selbst als Regionaldirektor tätig gewesen. Im Jahr 2010 folgte der Wechsel in die Zulieferindustrie. Hier führte er sieben Jahre als Hauptgeschäftsführer erfolgreich den Textilverbund Servitex und leitete den nationalen Vertrieb im Hospitality Bereich der Igefa-Handelsgesellschaft. Kontakt: +49 (0)171 6307732


Mit der Non-Profit-Initiative “Long Live The Block” gibt es nun eine bundesweite Lösung zum Verkauf von Gutscheinen, mit der jeder seinen Beitrag leisten kann. www.longlivetheblock.org


Gastroticker

Gastroticker.de bündelt aktuelle Informationen, Tipps und FAQs für Gastronomen und Hoteliers
Welche staatlichen Hilfen gibt es für Gastronomen und Hoteliers in der Corona-Krise? Wie können Restaurants schnell ein Lieferservice-Angebot implementieren? Oder wie funktioniert Kurzarbeit? BHS Tabletop bietet mit www.Gastroticker.de Informationen zu Liquiditätshilfen der Bundesregierung, der KfW und weiterer staatlicher und nicht staatlicher Stellen, Hilfestellungen für das Einrichten von Take-Away- und Liefer-Angeboten, einen Überblick über Crowdfunding-Möglichkeiten, Aktionen des Dehoga und vieles mehr. Um regelmäßig über neue Themen auf dem Laufenden zu bleiben, können Interessierte einen Newsletter abonnieren. Die aktive Mitwirkung von Gastronomen und Hoteliers ist ausdrücklich erwünscht. Wer Erfahrungsberichte teilen oder auf Gastroticker.de konkrete Fragen beantwortet haben möchte, kann diese an das Portal schicken.


GemeinsamDaDurch Sparkassen-Portal für Gutscheine

Sparkassen-Portal für Gutscheine
Die Sparkassen starten die Initiative gemeinsamdadurch.de. Nach dem Motto “Gutscheine, die helfen.” können betroffene Betriebe mit dem Kauf von Online-Gutscheinen direkt unterstützt werden. Nach dem Prinzip: Jetzt kaufen. Jetzt retten. Später einlösen. Aufruf: “Besonders wichtig: Diese Idee funktioniert nur, wenn alle darüber reden. Mach’ sie deshalb bekannt! Bei deinem Arbeitgeber, deinen Freunden, Verwandten und Bekannten oder deinem eigenen Lieblingsrestaurant – einfach bei allen, die Unterstützung benötigen oder helfen wollen!”


HilfeLokal.de hilft bei Bewältigung der Corona-Krise METRO unterstützt Gastronomen mit digitaler Gutscheinlösung

HilfeLokal.de hilft bei Bewältigung der Coronakrise – Metro unterstützt Gastronomen mit digitaler Gutscheinlösung
Metro Deutschland bietet Gastronomen und kleinen Unternehmern ab sofort eine digitale Lösung zur Erstellung von Gutscheinen an: Über www.HilfeLokal.de können Gastronomie-Betriebe wie auch andere selbstständige Unternehmer schnell und einfach digitale Gutscheine erstellen und ihren Kunden anbieten. Bei Anmeldung über die Gastro-Plattform www.dish.co und die Website www.metro.de übernimmt Metro bis Ende Mai die anfallenden Kosten für Registrierung und Provision. Verbraucher können über die Website die Gutscheine erwerben und so beispielsweise ihren Stammlokalen helfen, Liquiditätsengpässe während der Coronakrise zu überbrücken. Über das Gutscheinportal können Gutscheine schnell und einfach erstellt werden. Nach der Registrierung gibt der Nutzer in Form eines Fragebogens die wichtigsten Angaben zu seinem Geschäft sowie den Gutschein-Bedingungen und seine persönlichen Daten ein. Sobald die Gutscheine erstellt sind, können sie auf der Website online zum Kauf angeboten werden. So können Gäste die Gutscheine auf HilfeLokal.de kaufen und damit die Gastronomie und weitere selbstständige Unternehmer unterstützen. Über einen entsprechenden Link auf der eigenen Internetpräsenz, im Newsletter und über Social-Media-Kanäle kann der Restaurantbetreiber seine Kunden auf den neuen Service hinweisen. Bei Bedarf stehen auch Vorlagen für Print-Werbemittel zur Verfügung. Die Auszahlung der Gutscheinkäufe an den jeweiligen Restaurantbetrieb beziehungsweise Unternehmer erfolgt innerhalb weniger Tage.


Instaroom Travel Corona Chatbot

#fightthevirus – Kostenloser Chatbot mit Informationen zu Covid-19
Instaroom.travel hat einen COVID-19-Update-Button für das Live-Chat-Widget erstellt – kostenfrei nutzbar. Anfragen nach “Stornierung” oder “Wie kann ich direkt unterstützen” haben merklich zugenommen haben: Mit dem Chatbot kann man Vorteile verbinden: Fügen Sie Links z.B. für die Anmeldung zum Newsletter, den Verkauf von Gutscheinen, Ihre Spendenaufrufe und mehr hinzu. Direkter Live-Chat mit Ihren Webseitenbesuchern, um alle Anliegen schnell zu beantworten. Interessierte senden eine E-Mail an [email protected] mit dem Titel „#fightthevirus“.


IST Studium für alle

IST stellt Lehrinhalte für alle kostenfrei zur Verfügung
Ab sofort stellt das IST-Studieninstitut unter dem Namen „Studium für alle“ Lehrinhalte aus ausgewählten Studiengängen und Weiterbildungen kostenlos und frei zugänglich zur Verfügung. So setzt sich das frei zugängliche Angebot aus Modulen der Richtungen „Sport & Management“, „Kommunikation & Wirtschaft“, „Fitness“, “Gesundheit & Wellness“ sowie „Tourismus & Hospitality“ zusammen. Das „Studium für alle“ richtet sich an Brancheninsider, interessierte Laien, aber auch Schüler, die Einblicke in verschiedene potenzielle Arbeitsfelder bekommen wollen. Das Programm für die Studierenden der IST-Hochschule und des IST-Studieninstituts wurde schon in den vergangenen Wochen angepasst, so dass die üblicherweise ergänzenden Präsenzphasen und Prüfungen nun größtenteils von zuhause aus absolviert werden können. Die neu frei zugänglich zur Verfügung stehenden Inhalte stellen einen Querschnitt durch die Lehrmethoden des IST dar. Es werden sowohl Online-Vorlesungen und Web Based Training, als auch Podcasts, digitale Studienhefte und weitere Lehrvideos angeboten. Der Zugang zu den Lehrinhalten ist so einfach wie möglich gehalten. Über die Seite www.ist.de/studiumfueralle erfahren Interessierte alles, was sie für den Login wissen müssen. Unmittelbar danach haben sie damit Zugriff auf den Studien-Bereich und können zeitlich flexibel und frei nach den eigenen Vorlieben auf das Angebot zugreifen.


Lokalhelden Bayern

Lokal-Helden: Rettet Euer Lieblingslokal
Ob Essen zum Mitnehmen oder Lieferservice: Bayernweit entwickeln Wirtshäuser kreative Strategien, um ihr Geschäft weiterlaufen lassen zu können. Bayern 3, der Dehoga Bayern sowie die Genussakademie Bayern des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten bündeln diese Angebote übersichtlich in der Online-Plattform Lokal-Helden (www.Lokal-Helden.bayern). Auf der Lokal-Helden-Website werden Angebote gastronomischer Betriebe in einer virtuellen Landkarte sichtbar. Neben Kontaktdaten und Beschreibung der Wirtshäuser sind die Angebote nach “Lieferservice” und “Speisen zum Abholen” kategorisiert. Selbstverständlich ist dieser Service für alle Seiten kostenfrei.


Bianca Spalteholz

Kostenloses Webinar mit Bianca Spalteholz
Welche Chancen bietet die Corona-Krise? Wie kann man gestärkt aus ihr hervorgehen? Und was hat die Redewendung „Don’t put all eggs in one basket“ mit Krisenmanagement zu tun? Diesen und weiteren Fragestellungen widmet sich die Koryphäe für Revenue Management am Montag, den 30. März, um 16 Uhr. 
Bianca Spalteholz ist die führende Spezialistin für Revenue Management, Online Vertrieb, Marketing und Distribution von Hotelleistungen, Reservierungs-, Verkaufs-, Preis- und Yield-Strategien in der Hotellerie. Mit ihren knapp 30 Jahren Erfahrung in der Branche erläutert sie in dem Webinar „Revenue Management in Krisenzeiten“ der IST-Hochschule, warum man gerade jetzt seine Preise nicht senken sollte: „Yield und Revenue Management können Umsätze und Erträge in Zeiten von Kundenknappheit optimieren, sind jedoch nicht von Vorteil in einer totalen Krise, in der die ganze Wirtschaft auf null reduziert wurde.“
Welches die richtigen Schritte in einer Krise wie dieser sind und wie man den Stillstand erfolgreich nutzt, erfährt man in dem IST-Webinar „Revenue Management in Krisenzeiten“ am 30. März um 16 Uhr. Das Webinar ist nach vorheriger Anmeldung unter folgendem Link für jeden zugänglich: www.ist.de/aktion/1136
Mehr Informationen zum berufsbegleitenden Hochschulzertifikat “Revenue Management” sowie zu den weiteren Bildungsangeboten der IST-Hochschule für Management finden Sie unter www.ist-hochschule.de


Lokalos

Neuer Online-Dienst bietet ‘Schwarzes Brett’ für lokale Geschäfte und Dienste – Kostenlose Einträge für Einzelhandel und Gewerbe
Mit der neuen Online-Plattform lokalos.de können Einzelhändler und Gewerbetreibende ganz schnell und übersichtlich ihren lokalen Kunden diese Info an die Hand geben. “Wir wollen den Menschen helfen und Ihnen eine auf das Wesentliche reduzierte Liste zur Verfügung stellen. Es funktioniert eigentlich wie ein gemeinsames ‘Schwarzes Brett’: wer hat auf, wer macht Fensterverkauf, wo nutze ich den Lieferservice und wer hat sein Online-Angebot neu eingerichtet”, so Thomas Mielke, Betreiber des Non-Profit-Projekts lokalos.de, der mit seiner Firma webandmore den Online-Dienst entwickelt hat. “Wir ersetzen damit schlicht und einfach die zurzeit weit verbreiteten Zettel an der Ladentür, private Facebook-Posts von Freiberuflern und ähnliche Infos. Denn diese Aushänge erreichen nur wenige Kunden, lokalos.de aber ist überall abrufbar.” Mit einer Suche nach Ort oder Postleitzahl lassen sich übersichtliche Listen aller lokalen Geschäfte aufrufen. Die Einträge sind kostenlos und können schnell aktualisiert werden. 


Alexander Creutzburg von Xport startet Deutschlandurlaub Jetzt

Xport startet “Deutschlandurlaub Jetzt”
Das Dresdner Xport-Team um Alexander Creutzburg ist Initiator der Hilfsaktion für Hotels und touristische Unternehmen: “Wir appellieren über das Portal https://www.deutschlandurlaub.jetzt an den solidarischen Gedanken deutscher Reiselustiger. Mit der Aktion wollen wir so viele Menschen wie möglich für einen kleinen, kurzen oder langen und erholsamen Urlaub in Deutschland begeistern. Dann, wenn wir alle wieder reisen können. Voller Hoffnung, dass sich die Krise gen Sommer abschwächt, wird die Skepsis der Leute gegenüber Ferien im Ausland allerdings noch etwas länger dauern. Genau an diesem Punkt überzeugen wir sie von einem Urlaub in Deutschland! Eine Buchung unterstützt heimische Pensionen, Hotels, Restaurants und Feriendestinationen.
Die Aktion ist für Hotels und touristische Unternehmen völlig kostenlos. Keine Fallstricke, keine Provisionen. Der Eintrag dauert ca. 20 Minuten.” Wie das geht, erfährt man hier: https://www.deutschlandurlaub.jetzt/2020/03/schnell-einfach-und-kostenfrei-hotel-angebot-einstellen/
“Wichtig ist, dass die Hotels neben den Hoteldaten und Bildern ein wirklich schnuckeliges, attraktives Angebot einstellen. Wir raten ausdrücklich nicht zu Rabatten. Aber ein ungewöhnliches Add-on, wie es zum Beispiel die Superbude schon auf deutschlandurlaub.jetzt gemacht hat, wären hilfreich.”


HRS hilft Menschen, Institutionen und Unternehmen bei der Suche nach krankenhausnahen Unterkünften
Allein in Deutschland hat HRS rund 2.000 Hotels ermittelt, die sich in einem Umkreis von 500 Metern eines Krankenhauses oder einer medizinischen Einrichtung befinden. Das Team prüft mit jedem einzelnen Betreiber, inwieweit das Hotel als Unterkunft für Mitarbeiter im Gesundheitswesen, Angehörige von Patienten oder als Quarantäne- oder Krankenstation zur Verfügung stehen kann. Die Initiative von HRS entstand in enger Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden.

Im direkten Kontakt mit Regierungs- und Gesundheitsbehörden, Sozialeinrichtungen, Krankenhäusern und Firmenkunden bietet HRS ausschließlich die freien und vorqualifizierten Hotels direkt über spezielle Buchungsplattformen an, um den immer größer werdenden Bedarf sofort zu bedienen. Institutionen und Unternehmen – sollte ein Bedarf bei ihren Mitarbeitern existieren – können sich mit ihrem Hilfegesuch per E-Mail ([email protected]) an HRS wenden.

Einzelreisende, die trotz der bestehenden Einschränkungen auf eine Unterkunft angewiesen sind, etwa weil sie im Kampf gegen die Pandemie involviert sind, können die krankenhausnahen Hotels über ihren myHRS Account unter www.hrs.de buchen. Bei der Suche können Reisende direkt in das Suchfeld den Namen des Krankenhauses und den Ort eingeben, um die in der Nähe befindlichen Hotels zu erhalten.


Superhotelier Hilfe Coronakrise

Superhotelier bietet kostenfreie Krisenberatung
Die Community Superhotelier.com streicht den Mitgliedsbeitrag für alle bestehenden und neuen Mitglieder. Zudem wird eine kostenfreie Krisenberatung angeboten, z.B. bei Anträgen für staatliche Unterstützungen wie Kurzarbeit und Darlehen sowie Tipps zum Umgang mit Stornierungen: https://www.superhotelier.com/kostenfreie-krisenberatung-corona-hoteliers/


Lokales Marketing für Take-away
Pogastro.com bringt die Take Away Angebote kostenlos auf alle Handys von Gästen im Umkreis des jeweiligen Restaurants! Unser System ermöglicht es jedem Gastronomen, sein täglich wechselndes Speiseangebot an alle potentiellen Gäste im Umkreis seines Lokals auf Mobilgeräten in Sozial-Media und sogar im Radio anzuzeigen. Lokalbesitzer die Take Away anbieten und dieses kostenlose Angebot nutzen wollen, sollen ein Tagesgericht oder eine Restaurantspezialität an [email protected] senden und dann wird es kostenfrei rund um das jeweilige Restaurant in allen Kanälen publiziert, darunter Radio, Facebook-Anzeigen, Google-Anzeigen und Pogastro.com.

  • Genaues Angebot (mit kurzer Beschreibung und Preisangabe)
  • 1 Foto vom Gericht oder Angebot (besser mehrere Fotos)
  • Öffnungszeiten für Take Away
  • Restaurantnamen mit Adresse
  • Kontakt mit Telefonnummer

Infos: www.pogastro.com/corona


Kostenfreie Webinare der DHA
Ab dem 26. März 2020 bietet die Deutsche Hotelakademie eine Webinarreihe zu aktuellen Branchenthemen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Hotellerie und Gastronomie an:

  • Das 1×1 der Kennzahlen im F&B Bereich | 26. März 2020 um 18:00 Uhr
  • Konnektivität und Digitalisierung im Hotel | 31. März 2020 um 17:00 Uhr
  • Kommunikation rund um die Guest-Journey | 02. April 2020 um 14:00 Uhr
  • Kleine Spirituosenkunde für Einsteiger | 08. April 2020 um 18:00 Uhr
  • Bioweine und Biodynamik | 15. April 2020 um 18:00 Uhr
  • Hotel-Website als bester Verkaufsmitarbeiter | 17. April 2020 um 14:00 Uhr
  • Gästegruppen richtig analysieren | 20. April 2020 um 09:00 Uhr

Flemings Hotel München - Zimmer

Kostenfreie Hotelzimmer für Hilfskräfte
In Frankfurt am Main und München stellen die Flemings Hotels ab sofort Einsatzkräften, die für den Kampf gegen das Coronavirus extra umziehen, ihre Zimmer zur Verfügung. Zureisende Ärzte, Krankenschwestern und Polizisten sowie Hilfskräfte aus Pflegeberufen, von der Feuerwehr oder dem Technischen Hilfswerk übernachten kostenfrei in den Hotelzimmern.

Filip Blodinger, CEO der Fleming’s Hotelgruppe, zur aktuellen Situation: „In diesen schweren Zeiten ist es wichtiger denn je, dass wir alle zusammenhalten und uns solidarisch mit all denjenigen zeigen, die täglich großen Einsatz erbringen. Viele engagierte Hilfskräfte verlassen extra ihre Familie und Heimat, um in den Großstädten zu helfen. Damit leisten sie in diesen Tagen einen enormen Dienst für unsere Gesellschaft. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, ihnen zumindest die Sorge um eine Wohnung abzunehmen und unsere Hotelzimmer zur Verfügung zu stellen. Einsatzkräfte, die aktuell nach Frankfurt oder München ziehen, sollen sich gerne bei uns melden. Damit wollen auch wir unseren Beitrag für die Gesellschaft und zur Eindämmung des Coronavirus leisten.“

Interessierte Einsatzkräfte, die noch eine Bleibe in Frankfurt am Main oder München suchen, wenden Sie sich bitte an folgenden Kontakt:
069-37003300 089-839329-0
[email protected]s-hotels.com 
[email protected]


Sumup & Mastercard

Sumup erlässt Gebühren für Distanzzahlungen
Bis 30. April müssen für mobile Zahlungen mit Sumup keine Gebühren entrichtet werden. Distanzzahlungen sind direkt über die Option “Mobiles Bezahlen” (https://help.sumup.com/hc/de/articles/115010336368-Zahlungen-erhalten-mit-Mobilem-Bezahlen) verfügbar: Händler können über die SumUp App Zahlungen einfach durch gemeinsame Nutzung eines Links mit dem Kunden per E-Mail, Whatsapp, SMS oder soziale Netzwerke anfordern. Der Kunde muss dann die Zahlungsdaten auf seinem Smartphone eingeben und die Transaktion bestätigen.


Kostenloses Hotelmarketing von XPORT
“Wir (XPORT.de) sind eine Online-Agentur mit 100% Leidenschaft für die Hotellerie. Auch in schweren Zeiten, und auch, wenn wir selbst stark betroffen sind. Wir haben heute einen Newsletter an unsere Kunden verschickt, in dem wir ein paar Hilfsangebote geschnürt haben. Speziell die unkomplizierte Einrichtung von Pop-ups und Messages auf der Hotelwebsite, mit denen die Gäste informiert werden können, wird bei uns gerade von jedem zweiten Hotel in Anspruch genommen. Gern kannst du unsere Hilfe auch auf deine Liste der Hilfsangebote packen.” Mehr dazu hier…


Kostenlose Unternehmensberatung von Erhard Stammberger

Unternehmensberater Erhard Stammberger, www.hotel-resort-consulting.de
„Bekanntlich sind Betriebe in Gastgewerbe und Tourismus derzeit besonders durch die Corona-Krise betroffen. Da mich bereits Hilfeersuchen erreicht haben, bin ich bis auf weiteres bereit, unentgeltlich Betriebe aus dem Gastgewerbe und dem Tourismus in betriebswirtschaftlichen Fragen zu unterstützen (Beantwortung von speziellen Fragen, Verhandlungen mit Banken, Erstellung von Liquiditätsplanungen etc.). Für die Unentgeltlichkeit dieser Notberatungen (die ich mir als Senior nach Jahrzehnten erfolgreicher Beratungstätigkeit leisten kann) müssen allerdings folgende Voraussetzungen gegeben sein:

  • Der Betrieb muss erst durch die aktuelle Situation (nicht schon vorher) in Existenznöte geraten sein. Alle Hilfestellungen sind auf die aktuelle Krisensituation bezogen beschränkt.
  • Bei den Betriebsinhabern sind auch im Privatvermögen keine Reserven vorhanden, um die Krise zu überbrücken bzw. (trotz Förderung) eine bezahlte Beratung in Anspruch zu nehmen.
  • Auf dieses Angebot besteht kein Rechtsanspruch.

Da ich nach einem Unfall derzeit noch nicht wieder voll mobil bin, gehe ich davon aus, dass die Hilfesuchenden Termine ggf. bei mir in Oldenburg wahrnehmen bzw. ich mit ihnen überwiegend telefonisch, per Mail und/oder Skype Kontakt halten kann.“


Lieferservice und Botengänge vom Seehotel Schlierseer Hof

Lieferservices und Botengänge vom Hotel
„Wir kommen und helfen“, verspricht das Team vom Seehotel Schlierseer Hof und bietet neben klassischem Foodservice auch Botengänge am Standort. 


Nachbarschaftshilfe von Eventfaq-Anwalt Thomas Waetke

Private Hilfe im persönlichen Umfeld
Einfach mit anpacken: Eventfaq-Anwalt Thomas Waetke tut’s wie viele andere auch. 


Kostenlose Beratung von LIKE Hospitality Consulting

Hotline von L.I.K.E. Hospitality Consulting
„Wir haben für die Hotellerie eine kostenlose telefonische Beratung in Sachen Kommunikation in Krisenzeiten eingerichtet – mehr Infos finden Sie hier: http://www.like-consulting.com/help Es ist kein Werbegedanken dahinter.“


B&B Hotels sind eh kaum gebucht, also könnten Sie ja Behörden dienen
Brillante Idee von Max Luscher, Europa-Chef der B&B Hotels: “Die Behörden, Ärzte und Pfleger leisten derzeit einen enormen Dienst an der Gesellschaft. Oft fehlen aber räumliche Kapazitäten. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, ihnen unsere Hotels zur Verfügung zu stellen. Sollten Polizei, Technisches Hilfswerk und Krankenhäuser Bedarf an Räumlichkeiten haben, prüfen wir die in Frage kommenden Standorte und werden ausgewählte Hotels zu entsprechenden Einrichtungen vorübergehend umfunktionieren. Wir wollen damit unseren Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus leisten.“

Behörden, Institutionen und Krankenhäuser, für die die Nutzung eines B&B Hotels für Übernachtungen, als Einsatzzentrale oder als Ersatzkrankenstationen in Frage kommt, wenden sich bitte an folgenden Kontakt:
B&B HOTELS GmbH
Oliver Goslich
Altkönigstraße 10
65239 Hochheim am Main
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 (0) 6146 9090-0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *